admin

Über admin

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat admin, 11 Blog Beiträge geschrieben.

W+M-Veranstaltungsprogramm

2021-09-07T12:59:40+00:00

  WIRTSCHAFT+MARKT organisiert für Leser und Partner Veranstaltungen zu aktuellen Themen. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Kooperationen. Kooperationspartner  OWFZUKUNFT – Das Ostdeutsche Wirtschaftsforum /Zukunft gestalten – Ostdeutsches Wirtschaftsforum MPW – Forum für Medien, Politik und Wirtschaft e.V. /MPW – Forum für Medien, Politik und Wirtschaft e.V. (mpwberlin.de) Netzwerk 3-te Generation Ost Berlin Capital Club/  Berlin Capital Club – Der erste private Businessclub Berlins W+M EVENTS AKTUELL MIttwoch, 08.09.2021, 19:00 Uhr; Club-Lounge im Berlin Capital Club  Mal Geschäftsführer, mal arbeitslos – was ist eigentlich Erfolg? Dr. Hartmut Spiesecke, Geschäftsführer des Journalistenpreises der deutschen Wirtschaft “Ernst-Schneider-Preis”. Er ist glücklich verheiratet und engagiert sich als Vorstandsvorsitzender [...]

W+M-Veranstaltungsprogramm2021-09-07T12:59:40+00:00

Einen guten Start ins neue Jahr

2020-12-27T11:54:01+00:00

Der Beitrag Einen guten Start ins neue Jahr erschien zuerst auf Wirtschaft und Markt.

Einen guten Start ins neue Jahr2020-12-27T11:54:01+00:00

Stop-and-go: Rodungsstopp für Tesla und alles im Zeitplan

2020-12-22T12:08:16+00:00

Grünheide. Aktuell wurde gerichtlich gerade ein erneuter Rodungsstopp für Tesla in Grünheide verfügt. Während Ministerpräsident Woidke betont, dass damit die Zeitpläne nicht gefährdet werden, der Stopp aber auch Beweis dafür sei, dass Tesla keine Sonderrechte genießt, kritisiert DIW-Chef Marcel Fratzscher den gerichtlich verfügten Stopp der Rodungsarbeiten auf einem Teil des Geländes. Er betont im Handelsblatt: “Der Fall Tesla zeigt, dass selbst die Gerichte sich nicht einig sind und es keine zuverlässigen Regeln gibt”. Unterm Strich hat man schon das Gefühl, dass der Umgang mit Unternehmen kompliziert und eher abschreckend ist. Was Tesla noch meistert, lässt vermutlich andere von vornherein kapitulieren. Fratzscher [...]

Stop-and-go: Rodungsstopp für Tesla und alles im Zeitplan2020-12-22T12:08:16+00:00

Verbio aus Zörbig (Sachsen-Anhalt) jetzt im SDAX – Biokraftstoff und Desinfektionsmittel sorgen für gute Geschäfte

2020-12-22T11:34:26+00:00

Zörbig. Neu im SDAX wartet Verbio, der Hersteller von Biodiesel, Biogas und Bioethanol sämtliche Biokraftstoffe mit gutem Geschäftsverlauf auf. Wie handelsblatt.de mitteilt,  versucht das Unternehmen auch, neue Marktsegmente zu erschließen. Glycerin wird als Nebenprodukt der Biodiesel-Herstellung zum Beispiel an die Pharmaindustrie verkauft. Phytosterole, Begleitstoffe aus Pflanzenöl, werden mit ihren cholesterinsenkenden Eigenschaften in der Lebensmittelindustrie verwendet. Im Zuge der Corona-Krise stellt Verbio nun auch Desinfektionsmittel auf Ethanolbasis her. Das Unternehmen mit seinen rund 700 Mitarbeitern an weltweit neun Standorten ist bislang gut durch die Pandemie gekommen und will weiter investieren und Kapazitäten erweitern.  Mehr. Der Beitrag Verbio aus Zörbig (Sachsen-Anhalt) jetzt im [...]

Verbio aus Zörbig (Sachsen-Anhalt) jetzt im SDAX – Biokraftstoff und Desinfektionsmittel sorgen für gute Geschäfte2020-12-22T11:34:26+00:00

ifo-Prognose: Erholung der ostdeutschen Wirtschaft dauert länger als erwartet

2020-12-22T10:49:37+00:00

Dresden, 22. Dezember 2020 – Im kommenden Jahr dürfte die Wirtschaft in Ostdeutschland und Sachsen um 3,6 und 4,1 Prozent wachsen (Deutschland: plus 4,2 Prozent). Der neuerliche Lockdown führt jedoch dazu, dass die Erholung der Wirtschaft länger dauert als noch im Sommer erwartet. Im Jahr 2020 dürfte die Wirtschaftsleistung in Ostdeutschland um minus 4,4 Prozent geringer ausfallen; in Sachsen dürfte das Bruttoinlandsprodukt sogar um minus 5,0 Prozent schrumpfen (Deutschland: minus 5,1 Prozent). Damit fällt der coronabedingte Einbruch etwas schwächer aus als in der Sommerprognose des ifo Instituts angenommen. Auch im zweiten Halbjahr des Jahres 2020 wird die Entwicklung der Wirtschaft durch die [...]

ifo-Prognose: Erholung der ostdeutschen Wirtschaft dauert länger als erwartet2020-12-22T10:49:37+00:00

Bundeswirtschaftsminister will per Gesetz die Rechtsaufsicht über den DIHK übernehmen

2020-12-17T18:38:05+00:00

Berlin.  Die Bundesregierung will laut Handelsblatt den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) , die Spitzenorganisation der 79 Industrie- und Handelskammern (IHK) in Deutschland soll von einem eingetragenen Verein in eine Bundeskammer und damit eine Körperschaft des öffentlichen Rechts umwandeln und damit der Rechtsaufsicht durch das Bundeswirtschaftsministerium unterstellen. Dazu soll das IHK-Gesetz aus dem Jahr 1956 geändert werden. Es gehe um die „Sicherstellung der Wahrnehmung des Gesamtinteresses der IHKs auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene durch eine gemeinsame Organisation“, heißt es im Referentenentwurf aus dem Wirtschaftsministerium. Zugleich müssten aber „die Grenzen dieser Aufgabenwahrnehmung“ im IHK-Gesetz „besser und deutlicher konkretisiert werden“. Mehr. Der [...]

Bundeswirtschaftsminister will per Gesetz die Rechtsaufsicht über den DIHK übernehmen2020-12-17T18:38:05+00:00

IWH: Neue Pandemiewelle verzögert konjunkturelle Erholung in Deutschland

2020-12-17T18:25:13+00:00

Halle (Saale). Der Lockdown lässt die Produktion in Deutschland zum Jahresende zurückgehen. Sobald die Infektionsschutzmaßnahmen gelockert wer­den, dürfte die Erholung zunächst nur langsam in Gang kommen, auch weil die befristete Mehrwertsteuersenkung ausläuft. Dank milderer Witterung und Impfkampagne dürfte die deutsche Wirtschaft ab dem Frühjahr wieder stärker expandieren. Das Leibniz-Institut für Wirt­schaftsforschung Halle (IWH) prognostiziert, dass das Bruttoinlands­produkt im Jahr 2021 um 4,4% zunehmen wird, nach einem Rückgang um 5% im Jahr 2020. In Ostdeutschland fällt sowohl der Rückgang als auch der Wie­deranstieg deutlich geringer aus. Langfassung. Der Beitrag IWH: Neue Pandemiewelle verzögert konjunkturelle Erholung in Deutschland erschien zuerst auf Wirtschaft und [...]

IWH: Neue Pandemiewelle verzögert konjunkturelle Erholung in Deutschland2020-12-17T18:25:13+00:00

Dr. Hinrich Holm neuer IBB-Vorstandsvorsitzender – Übernahme des Vorsitzes von Dr. Jürgen Allerkamp zum 1. Juli 2021

2020-12-17T18:19:43+00:00

Berlin. Der Verwaltungsrat der Investitionsbank Berlin (IBB) hat Herrn Dr. Hinrich Holm zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Er wird bereits zum 1. Mai in den Vorstand der IBB einziehen, um dann ab dem 1. Juli 2021 den Vorstandsvorsitz von Dr. Jürgen Allerkamp zu übernehmen. Jürgen Allerkamp wird dann nach sechseinhalb Jahren an der Spitze der Berliner Förderbank planmäßig in den Ruhestand treten.Die Vorsitzende des Verwaltungsrats, Senatorin Ramona Pop, erklärte: „Wir haben mit Dr. Holm einen äußerst kompetenten und versierten Banker für die Position des Vorstandsvorsitzenden gewinnen können. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bankgeschäft und war als Vorstandsmitglied der NordLB bereits für das [...]

Dr. Hinrich Holm neuer IBB-Vorstandsvorsitzender – Übernahme des Vorsitzes von Dr. Jürgen Allerkamp zum 1. Juli 20212020-12-17T18:19:43+00:00

Zukunft der MV-Werften hängt an weiteren Kreditbürgschaften des Bundes

2020-12-17T18:13:22+00:00

Schwerin. Die Corona-Krise trifft den asiatischen Multikonzern Genting Hongkong (GHK) härter als erwartet und das bringt auch die MV-Werften als deren Tochter-Unternehmen noch stärker in Bedrängnis. Wie dpa berichtet, ist der ursprüngliche, auch mit dem Bund angestrebte Rettungsplan gescheitert. Wegen mangelnder Liquidität könne Genting derzeit keine weiteren Kreuzfahrtschiffe bei seinen Werften in Wismar, Rostock und Stralsund in Auftrag geben. Damit hatte deren Bestand mittelfristig gesichert werden sollen. Nach den  Worten von MV-Wirtschaftsminister Harry Glawe wird es deshalb in Kürze weitere Gespräche mit Genting und dem Bund geben. Es gehe um Kreditbürgschaften des Bundes in Höhe von nunmehr etwa 450 Millionen Euro. [...]

Zukunft der MV-Werften hängt an weiteren Kreditbürgschaften des Bundes2020-12-17T18:13:22+00:00

50Hertz schließt sich Warnungen der Umwelthilfe bei Gasnetzplanung an

2020-12-17T18:05:50+00:00

Berlin. Der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz hat sich nach Angaben von Finanznachrichten.de den Forderungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) nach einer deutlichen Beschleunigung des Stromnetzausbaus und einer grundlegenden Reform der Gasnetzplanung angeschlossen. “Im Ergebnis komme ich häufig zum selben Schluss”, erklärte Unternehmenschef Stefan Kapferer anlässlich der Vorstellung eines DUH-Positionspapiers. Es sei “richtig”, die beiden Infrastrukturen “sehr viel stärker integrativ” zu denken. In dem Papier fordert die DUH etwa, Klimaschutz als Gesetzeszweck zu Beginn des Energiewirtschaftsgesetzes zu verankern. Grundlage der Netzplanung müssten 100 Prozent Ökostrom sein – ein Ziel, das die 50Hertz Transmission GmbH nach Aussage ihres CEO für den eigenen Strombedarf in der Regelzone 2032 anpeilt. In [...]

50Hertz schließt sich Warnungen der Umwelthilfe bei Gasnetzplanung an2020-12-17T18:05:50+00:00
Nach oben