Dessau-Roßlau. Im Biopharmapark Dessau hat die IDT Biologika den Grundstein für ein neues multifunktionales Impfstoffproduktionsgebäude gelegt. Das Unternehmen trägt damit dem erhöhten Bedarf zur Wirkstoffherstellung am Markt Rechnung.

Insgesamt investiert IDT Biologika aktuell über 100 Millionen Euro in den Standort. In direkter Nachbarschaft des neuen Gebäudes zur Wirkstoffherstellung entsteht eine zweite hochmoderne Abfülllinie. Das neue zweite Impfstoffproduktionsgebäude umfasst fünf Produktionsräume mit Fermentatoren, die bis zu 2.000 Liter fassen. Damit kann IDT Biologika jede Woche Wirkstoffe für zwei bis fünf Millionen Impfdosen herstellen. Das entspricht nahezu einer Verzehnfachung der aktuellen Kapazität. Der CEO der IDT Biologika, Dr. Jürgen Betzing, zeigt sich zuversichtlich: „Die Herausforderungen an unsere Branche sind aktuell enorm. Mit der neuen Investition reagieren wir auf die Marktanforderungen und können als global agierender Auftragshersteller unseren Kunden schon bald noch schneller und flexibler zur Seite stehen. IDT und der Biopharmapark Dessau mit seinen weiteren Partnern am Standort sind dabei, sich zu einem der Biopharmazentren im Herzen Europas zu entwickeln.“

IDT Biologika ist ein Unternehmen der Klocke Gruppe. Diese ist spezialisiert auf die Auftragsherstellung und Verpackung von Arzneimitteln, Impfstoffen und kosmetischen Produkten. Als traditionelles Familienunternehmen beschäftigt die Klocke Gruppe über 2.000 Mitarbeiter an sechs Produktionsstandorten weltweit.

Mehr.

 

 

Der Beitrag IDT Biologika legt Grundstein für neues Impfstoff-Produktionsgebäude erschien zuerst auf Wirtschaft und Markt.