Stephanie Otto

Das Orange ihrer Fahrzeuge sowie der Arbeitsanzüge der Männer und Frauen sind in der Stadt nicht zu übersehen. Ebenso die flotten Sprüche an Fahrzeugen und Papierkörben von „We kehr for you“ bis zu “Ich bin Reiner“. Als Deutschlands größtes kommunales Stadtreinigungsunternehmen kümmert sich die Berliner Stadtreinigung (BSR) um die Abfälle von zwei Millionen Haushalten. Das ganze Jahr über sorgen die rund 6.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für saubere Straßen, Wege und Plätze – und im Winter für sichere Fahrbahnen. Jährlich werden zudem rund 1,5 Millionen Kilometer Straßen und Gehwege in Berlin gereinigt – auf einer Fläche, auf der München, Stuttgart und Frankfurt am Main gemeinsam Platz fänden.

Ob Fuhrpark, Immobilienbestand, Maschinen oder technische Anlagen – Umwelt und Klimaschutz spielen bei der BSR eine große Rolle. So betreibt die BSR eine hochmoderne Biogasanlage, in der jedes Jahr fast 70.000 Tonnen Bioabfall zu klimaneutralem Biogas vergoren und damit die gasbetriebenen Müllfahrzeuge betankt werden. Rund 150 davon sind auf den Berliner Straßen unterwegs – klimafreundlich, leise und frei von Dieselruß.

Foto: Stephanie Otto, Vorstandsvorsitzende der BSR