Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der MPW - das Forum für Medien, Politik und Wirtschaft versteht sich als besondere Plattform für gut vernetzte Partner, die "unter Gleichen" den ganzjährigen Austausch zu aktuellen Wirtschaftsthemen aus den neuen Bundesländern und Berlin suchen. Gegründet im Jahr 1990 hat sich der einstige Presse- und Wirtschaftsclub zu einem Netzwerk weiterentwickelt, das Agendathemen diskutiert und künftig auch Formate wie das Ostdeutsche Wirtschaftsforum OWF.ZUKUNFT beraten und unterstützen will.

 

Veranstaltungen

Informieren Sie sich über die zahlreichen Veranstaltungen der Interessenvereinigung Mittelständische Wirtschaft. Die Mitglieder des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs sind zu allen Terminen herzlich eingeladen. Die Anmeldung erfolgt direkt:

http://www.imw-ev.de/wisl_s-cms/_redaktionell/5/Veranstaltungen.html?PHPSESSID=073834b5ea0cf944d224a8cbe209789e

Der MPW e.V. will immer auch Impulsgeber sein. Dazu gehört es, Sie über aktuelle Trends und Innovationen zu informieren, die für Ihre Aktivitäten und Recherchen nützlich sein könnten.

Das sogenannte „Design-Thinking“ ist eine solche neue Entwicklung. Der Begriff scheint auf den ersten Blick so gar nichts mit dem unternehmerischen Alltag zu tun zu haben. Die innovative Idee dahinter kann aber sehr wohl hilfreich sein, um Projekte voranzubringen, neue Produkte zu entwickeln und nicht zuletzt die Rekrutierung neuer Mitarbeiter positiv zu beeinflussen.

Betriebsbesichtigung und Diskussionsrunde zum Automarkt in Berlin

Autohäuser gibt es in Berlin viele, aber keines kann auf eine schon so lange Jahre währende Existenz zurückblicken, wie das Autohaus Nefzger in der Nonnendammallee 62-64. Bereits 1931 gegründet, ist das in dritter Generation mittelständisch geleitete Autohaus eines der größten in der Hauptstadt und arbeitet bereits über ein halbes Jahrhundert exklusiv mit der BMW AG zusammen.

Berlin, Hauptstadt und Weltmetropole. „Arm aber sexy“ und trotzdem attraktiv für Business, Kultur und Politik. Doch wer Berlin bereist oder als Bürger mit wachem Auge durch die Straßen geht, der sieht auch viele Ecken der Stadt, die ein eher abschreckendes Bild zeichnen: Schandflecken von Schmutz und Dreck. Wer trägt die Verantwortung? Sind es wirklich nur die öffentlichen Verwaltungen oder sind es die in Berlin lebenden Menschen? Wer engagiert sich und welche Unternehmen und Institutionen leisten einen Beitrag für ein sauberes Berlin?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und gemeinsam mit Ihnen möchten wir in der diesjährigen Mitgliederversammlung Resümee ziehen und den Blick auf die Arbeit des MPW in 2016 richten.